Meeresangeln in Irland

Angelreviere

Clickable map of the seven Regional Fisheries Boards Sudwesten Shannon Nord Westen Nordwesten ost Sud

Suche nach...

Home » Meeresangeln in Irland » Nord »

Meeresangeln im Co. Donegal

North West Donegal (Burtonport to Downings)

Hochseeangeln

Zwei Charterboote liegen in Burtonport und drei in Downings. Bootsangeln ist auf zahlreiche Arten an verschiedenen Stellen wie Außenriffen, Felsen, Wracks, Sandbänken und flachen Mündungszonen möglich. Vor Downings wurden Blauflossenthune, Heringshaie, Blauhaie, Rochen und Hundshaie gefangen.

Küstenangeln

Alle felsigen Plätze eignen sich zum Angeln auf Makrele, Pollack, Lippfisch, Conger und Dornhai. An den Sandstränden werden Flunder, Scholle, Dornhaie und Meerforellen gefangen. Bei Flut ist das Nachtangeln am Kincaslough Pier geeignet auf Makrele, Pollack, Flunder, Kliesche, Conger und Küstendorsch. Gutes Küstenangeln in Tra na rossan Bay auf Knurrhahn, Kliesche, Rochen und Pollack.

Kleines Boot

Am besten in der Mulroy Bay: Dort ermöglichen die geschützten Gewässer sehr gute Fänge von Nagelrochen, Dornhai und Plattfisch. Weitere geschützte Gewässer liegen hinter Aranmore Island und Sheephaven Bay.

Beste Zeit

Blauflossenthun: September bis November
Generell: Mai bis November

Tipps

Ein exzellentes Gebiet zum Angeln auf Großfisch wie Heringshai, Blauflossenthun und Blauhai. An einigen außen liegenden Wracks können zudem kapitale Pollack, Leng, Köhler und Großdorsch gefangen werden.