Meeresangeln in Irland

Angelreviere

Clickable map of the seven Regional Fisheries Boards Sudwesten Shannon Nord Westen Nordwesten ost Sud

Suche nach...

Home » Meeresangeln in Irland » Südwesten »

Meeresangeln in Südwesten Irland

Fenit and Tralee Bay, Co. Kerry

Hochseefischen

Hier kann sowohl auf hoher See als auch küstennah geangelt werden. Charterboote liegen am Fenit Pier. Zielfische sind Blauhai, Stachelrochen, Schneckenrochen und gelegentlich Engelshai.

Küstenangeln

Stachelrochen werden an den Stränden von Camp und Killfenora gefangen. Brandungsangeln von Fenit bis Ballyheigue ist möglich auf Wolfsbarsch und Plattfisch einschließlich Steinbutt. Exzellente steinige Plätze am Kerry Head ermöglichen ein gutes Angeln auf Pollack, Makrele, Lippfisch, Conger, Großgefleckten Katzenhai und Quappe. Fenit Pier ermöglicht Fänge von Rochen, Plattfisch, Dornhai, Wittling, Conger, Meeräsche sowie zahlreiche kleinere Arten.

Kleines Boot

Exzellente Gegend zum küstennahen Bootsangeln. Boote können in Fenit zu Wasser gelassen werden. In der Tralee Bay werden gefangen: Dornhai, sechs Rochenarten, darunter Stachelrochen, Schneckenrochen und Glattrochen sowie Großgefleckter Katzenhai, Wolfsbarsch und gelegentlich Engelshai.

Beste Zeit

Stachelrochen: Mai bis Juni
Hundshai: Juni bis September
Küstennah: Mai bis November
Küstenfischen: Juni bis Dezember

Tipps

Hier wurden drei irische Rekorde aufgestellt: Engelshai (33,1 kg), Stachelrochen (33 kg) und Schneckenrochen.