Meeresangeln in Irland

Angelreviere

Clickable map of the seven Regional Fisheries Boards Sudwesten Shannon Nord Westen Nordwesten ost Sud

Suche nach...

Home » Meeresangeln in Irland » Nord »

Meeresangeln im Co. Donegal

Sligo to Killybegs, Co. Donegal, Donegal Bay, Mullaghmore, Ballyshannon, Killybegs, Teelin

Hochseeangeln

Charterboote liegen in Rosses Point, Raughley Pier, Mullaghmore, Bundoran, Killybegs und Teelin. Blauflossenthunfische wurden in der Donegal Bay gefangen. Weitere Arten: Pollack, Leng, Köhler, Dornhai, Knurrhahn, Hundshai und Conger.

Küstenangeln

St. John’s Point an der Ostseite von Killybegs ist ein populärer Hotspot zum Angeln auf Makrele, Pollack und kapitale Lippfische. Am Strand von Fintra werden Meerforelle, Dornhai, Küstendorsch und gelegentlich Rochen gefangen. Das Teelin Pier ist ein guter Platz für Conger.

Kleines Boot

Im Mount Charles Kanal, der nach Donegal führt, kann im geschützten Wasser auf Hundshai geangelt werden. Die küstennahen Gewässer von Drumcliffe Bay und Ballasodare eignen sich zum Angeln von Hundshai, Rochen, Katzenhai und Plattfisch.

Beste Zeit

Blauflossenthun: September bis Dezember
Blauhai: Juli bis Oktober
Generell: Mai bis November

Tipps

Die Bucht von Donegal liegt sehr offen und geschütztes Fischen ist bei schlechtem Wetter kaum möglich. Der irische Rekord-Blauflossenthun mit einem Gewicht von 440 kg wurde hier gefangen.